Wie können wir Ihnen helfen?

Ulme

Sie sind hier:
< Alle Themen

Die ausladende Krone der Ulme wirkt dennoch leicht. Sie erinnert an die Verästelungen in der Lunge, was sich auch in ihrer Eignung für den Respirationstrakt spiegelt.

Allerdings ist die Ulme ausgesprochen sensibel und anfällig für Krankheiten. Weil die Ulmenmistel in der Natur praktisch ausgestorben ist, gehen wir auf unseren kultivierten Standorten umso achtsamer mit den jungen Ulmen um und lernen von ihnen auch, wie wir uns auf die Herausforderungen des Klimawandels einstellen können. Mit ihrer feinen Kraft ist die Ulmenmistel gut geeig­net, besonders sensible Menschen zu unterstützen.

Unterart: Laubholzmistel
Mutterbaum: Ulme (lat. Ulmus)
Inhaltsstoffspektrum: Enthält einen hohen Anteil an Mistellektinen und Viscotoxinen.

Inhaltsverzeichnis